Gewässerübersicht

Die Unterstützung für Google Maps Engine wurde am 20. Januar 2015 eingestellt. Sie ist noch bis zum 29.01.2016 nutzbar. Deshalb weichen wir ab sofort auf das „OpenStreetMap (OSM)“-Projekt aus, um auch weiterhin die Lage unserer Gewässer darzustellen. OSM ist nicht ganz so komfortabel wie Google Maps. Deshalb ein paar kurze Tipps zur Handhabung:

Bei einem Klick mit der Linken Maustaste auf einen Pin wird eine kurze Beschreibung angezeigt. Durch einen Rechtsklick auf einen der Pins öffnet sich ein Menü. Wird jetzt auf „Daten anzeosm_kligen“ geklickt, öffnet sich rechts eine Leiste mit allen Gewässern.

Zur Karte

Wer nicht ganz auf Google verzichten möchte, kann sich hier eine Datei herunterladen, die mit „Google Earth“ geöffnet werden kann.

Datei herunterladen